buch_thumb  book_key_thumb
Beispiele
Update
     

Was sind Zeugnissprüche?

Es sei kurz skizziert, was es mit den Zeugnissprüchen auf sich hat:

Das Zeugnis, das die Schüler an der Waldorfschule jeweils zum Schuljahresende bekommen, hat die Form eines Entwicklungsberichtes, in dem die Lernfortschritte des betreffenden Kindes vom Klassenlehrer ausführlich, von den Fachlehrern in Form kürzerer Bemerkungen charakterisiert werden. (In der Oberstufe, ab Klasse 9, wird der tägliche Hauptunterricht nicht mehr von einem Klassenlehrer, sondern von verschiedenen Oberstufenlehrern erteilt; dementsprechend erstellen diese neben den Fachlehrern das Zeugnis.)
Rudolf Steiner, der Begründer der Waldorfpädagogik, gab den Lehrern der ersten Waldorschule in Stuttgart die Anregung, jedem Kind in seinem Zeugnis einen Spruch zu geben, "der für die Individualität des Kindes richtungweisend sein kann, als Leitmotiv für die Zukunft", "eine Art Lebensgeleitspruch" für das folgende Schuljahr. Seitdem ist der Zeugnisspruch wichtiger Bestandteil der Zeugnisse in der Klassenlehrerzeit; er wird von den Kindern gelernt und regelmäßig - üblicherweise einmal in der Woche - vor der Klasse aufgesagt.
 
zeugnissprueche.de
  •   Impressum und rechtliche Hinweise     •     Kontakt:   webmaster@zeugnissprueche.de